Altstadt-Frankreichfest Touristen auf dem Frankreichfest in der Düsseldorfer Altstadt

Touristen in Düsseldorf

Immer mehr Gäste aus dem In- und Ausland besuchen Düsseldorf. Inzwischen kommen in die rheinische Metropole mehr Gäste als in die Urlauberhochburg Sylt.

Wie die Düsseldorf Marketing und Tourismus GmbH (DMT) mitteilte, übernachteten im Jahr 2009 mehr als drei Millionen Touristen in den Hotels der Stadt.

"Innerhalb von vier Jahren übernachteten rund 20 Prozent mehr Gäste in den Hotels unserer Stadt", sagte DMT-Geschäftsführerin Dr. Eva-Maria Illigen-Günther am Mittag auf einer Pressekonferenz. Damit habe sich Düsseldorf endgültig als international gefragtes Reiseziel etabliert. Bemerkenswert war der hohe Zuspruch von Urlaubern aus dem Ausland. In Düsseldorf bezogen anteilsmäßig sogar mehr internationale Gäste eine Unterkunft, als in Berlin, Hamburg oder Köln.

Am besten gefiel es den Engländern in Düsseldorf. Seit Jahren führen sie die ausländische Nationenrangliste an (2007: 132.000 Übernachtungen). Auffällig ist das sehr starke Plus (62 Prozent seit 2003 auf 127.000 Übernachtungen) von Touristen aus den Niederlanden. Mit über 90.000 Übernachtungen belegten die US-Amerikaner den dritten Platz. Dank zusätzlicher und neuer Verbindungen vom Düsseldorfer Flughafen aus nach New York, Atlanta, Chicago oder Miami legten die Übernachtungszahlen um beachtliche 32 Prozent gegenüber 2003 zu. Ein wichtiger Markt war Italien auf dem vierten Platz. Dicht gefolgt von Japan, Spanien, Frankreich und Russland. Stark gefragt war Düsseldorf auch in den arabischen Golfstaaten. Hohe Zuwächse konnten bei Ländern aus Osteuropa vermeldet werden. Polen, Ukraine, Lettland und Litauen hießen die neuen Urlaubernationen. Mehr Gäste wurden auch aus China und Indien gezählt.

Auch für 2011 rechnet die DMT mit steigenden Gästezahlen. Mit Hilfe vieler Marketing-Aktionen wollen die Werbestrategen Düsseldorf dauerhaft als Touristenstadt etablieren.