Altstadt-Burgturm Die Düsseldorfer Altstadt - Blick auf den Burgturm

Alle 49 Düsseldorfer Stadtteile

Düsseldorf-Altstadt. Die Düsseldorf-Altstadt ist Keimzelle der Stadt und bevorzugtes Amüsierviertel der Jugend, nicht dur Düsseldorfs, sondern auch der Jugend des weiten Umlandes und der Geschäftsleute und Touristen.
Düsseldorf-Angermund. Ein Stadtteil isoliert im Norden der Stadt...
Düsseldorf-Benrath. Stadtteil im Süden, direkt am Rhein. Hier befindet sich eines der Wahrzeichen der Stadt, das Benrather Schloss mit seinem Park.

Düsseldorf-Bilk. Ehemaliges Arbeiterviertel das in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewann. Heute ein Stadtteil vielen Ausländern, aber auch Intellektuellen und Homosexuellen. Günstoíge Lage zur Innenstadt. Für viel Gesprächsstoff sorgten die umstrittenen Bilker Arkaden, die zur Zeit im Bau sind.
Düsseldorf-Carlstadt. Ein Stadtteil direkt südlich der Altstadt, gute Wohnlage und viele Antiquitätsgeschäfte. Der kleinste Düsseldorfer Stadtteil mit 0,43 Quadratkilometern.
Düsseldorf-Derendorf, liegt in Norden der Stadt und ist 3,3 Quadratkilometer groß. Gute Lage zur Innenstadt,...
Am Medienhafen Gehry-Bauten am Medienhafen
Düsseldorf-Düsseltal, auch unter dem Namen Düsseldorf-Zoo bekannt.
Düsseldorf-Eller ist ein Stadtteil im Süden von Düsseldorf.
Düsseldorf-Flehe ist ein kleinerer Stadtteil im Düsseldorfer Süden mit ländlichem Charakter, direkt am Rhein gelegen. Bekannt ist vor allem die Fleher Brücke.
Düsseldorf-Flingern liegt östlich der Innenstadt und ist ein ehemaliger Arbeiterstadtteil. Wegen der recht preiswerten Mieten findet man auch viele junge Menschen hier. Die Kneipenszene ist recht lebendig und innovativ.
Düsseldorf-Friedrichstadt liegt nördlich von Bilk und hat einen hohen Ausländeranteil.
Düsseldorf-Garath liegt sehr weit im Süden der Stadt und gilt als sozialer Brennpunkt.
Düsseldorf-Gerresheim ist ein Stadtteil ganz im Osten der Stadt
Stockum - Der Rhein bei Hochwasser Stockum - Der Rhein bei Hochwasser
Düsseldorf-Golzheim liegt zwischen dem Rhein und Derendorf, im Norden der Stadt zentral gelegen. Beliebtes und teures Wohnviertel, viele Konsulate und Botschaften finden sich in Golzheim.
Düsseldorf-Grafenberg, im Osten von Düsseldorf und der am höchsten gelegene Stadtteil von Düsseldorf. Recht lange Anfahrt in die Innenstadt.
Düsseldorf-Hafen ist ein sehr industriell geprägter Stadtteil mit wenigen Bewohnern (etwa 130), aber umsomehr Arbeitsplätzen. Heute steht vor allem der sogenannte Medienhafen mit ihrer "In"-Gastronomie im Blickpunkt der Öffentlichkeit.
Düsseldorf-Hamm ist ein besonders ländlich wirkender Stadtteil und liegt im Süden der Stadt. Unter alten Düsseldorfern wird Hamm auch Kappes-Hamm genannt. Kappes steht für Kohl und sit ein Hinweis auf den dort früher überwiegend angebauten Kohl. Heute werden auch viele Blumen produziert.
Düsseldorf-Hassels liegt relativ weit im Süden der Stadt, zwischen Unterbach im Norden und Reisholz im Süden. Hier findet man viele ältere Ein- oder Zweifamilienhäuser, wenig Industrie.
Karlstadt In der Karlstadt
Düsseldorf-Heerdt liegt im äußersten Westen der Stadt, kein Stadtteil liegt westlicher. Heerdt ist industriell geprägt, der Neusser-Hafen liegt in unmittelbarer Nachbarschaft. An Wohnbebauung findet man meist ältere Mehrfamilienhäuser.
Düsseldorf-Himmelgeist ist ein sehr alter Stadtteil von Düsseldorf, älter als die Stadt selber. Himmelgeist ist ländlich, dörflich geprägt und ein sehr teurer Stadtteil, trotz der recht hohen Hochwassergefahr.
Düsseldorf-Holthausen Holthausen ist ein Stadtteil im Südwesten Düsseldorfs, ein Stadtteil mit viel Industrie und einem traditionell recht hohen Arbeiteranteil. Im Norden liegen Wersten und Eller, im Osten Reisholz und Benrath, im Süden der Rhein und im Westen Itter. Das bäuerliche Leben, das Jahrhunderte lang den Alltag bestimmte, endete im Jahr 1898, als die Firma Henkel ihren Firmensitz nach Holthausen verlegte.
Die Düsseldorf Das Ausflugsschiff Düsseldorf
Ab 1907 wurde hier Persil, das berühmteste Waschmittel der Welt hier produziert, mit allen Folgen für die Umwelt. 19 Jahre später wurde das Dorf Holthausen nach Düsseldorf eingemeindet.
Düsseldorf-Hellerhof Hellerhof ist der südlichste Stadtteil. Im Norden des ländlichen Hellerhofs liegen Urdenbach und Garath, im Süden Monheim und Langenfeld und im Westen der Rhein.
Düsseldorf-Hubbelrath Hubbelrath ist vor allem wegen seiner Kaserne bekannt. Hubbelrath liegt im Osten Düsseldorfs und ist ein beliebter, etwas nobler Stadtteil.
Düsseldorf-Itter Itter findet sich im Südwesten der Stadt, in einem Rheinbogen etwas "versteckt". Im Westen liegt Himmelgeist und im Osten Holthausen.
Mädchen auf dem Mangafest Mädchen auf dem Mangafesty
Düsseldorf-Kaiserswerth liegt im Norden der Stadt, direkt am Rhein, etwa acht Kilometer von der Innenstadt entfernt. Der älteste Stadtteil Düsseldorfs war lange eigenständig und wurde erst 1929 eingemeindet. Heute eines der teuersten Stadtteile, mit exklusivsten Geschäften und dem bekanntesten und renommiertesten Restaurant der Stadt.
Düsseldorf-Kalkum Ein kleiner Stadtteil im Norden der Stadt, etwas östlich von Kaiserswerth.
Düsseldorf-Lichtenbroich liegt am Stadtrand im Norden der Stadt. Nachbarn sind Duisburg und Ratingen-West und Ratingen Tiefenbroich. Der südliche Stadtteil ist Düsseldorf-Unterrath. Lichtenbroich hat einen recht hohen Anteil an junge Familien.
Düsseldorf-Lierenfeld
Düsseldorf-Lohausen Der Stadtteil im Norden der Stadt ist vor allem durch den Flughafen bekannt. Gute und schöne Wohnlage mit exklusiven Villen, die aber durch den Fluglärm sehr getrübt wird.
Düsseldorf-Lörick ist ein Stadtteil im Westen der Stadt, auf der linken Rheinseite gelegen. Bekannt ist Lörick vor allem durch sein Schwimmbad.
Kaiserswerth-Ruine Kaiserswerth - Ruine der Kaiserpfalz
Düsseldorf-Ludenberg ist ein kleiner Stadtteil im Osten der Stadt zwischen Gerresheim und Grafenberg gelegen. Bekannt für die die Pferderennbahn und den bekannter Tennisverein Rochusclub.
Düsseldorf-Mörsenbroich Im Westen von Mörsenbroich liegt der Nördliche Zubringer, die Hauptzufahrtsstraße zur Stadt von Norden her. Wer aus dem Ruhrgebiet mit dem Auto nach Düsseldorf hineinfährt, der fährt meist über das sogenannte "Mörsenbroicher Ei", dem südlichen Ende des Nördlichen Zubringers, was oft zu Staus führt. In Mörsenbroich selber lebt es sich aber bedeutend ruhiger und angenehmer. Hier gibt es noch vergleichsweise viele Einfamilienhäuser. Im Norden liegen Unterrath und Rath, im Osten Grafenberg, im Süden Düsseltal und im Westen Derendorf.
Düsseldorf-Niederkassel Niederkassel ist ein Stadtteil im Westen der Stadt, auf der linken Rheinseite zwischen Oberkassel im Süden und Lörick im Norden gelegen. Beliebtes unnd teures Wohnviertel.
Düsseldorf-Oberkassel ist ein Stadtteil im Westen der Stadt, auf der linken Rheinseite gegenüber der Altstadt gelegen, ein beliebtes und teures Wohnviertel mit einer angesagten Gastronomieszene und interessanten Geschäften.
Yachthafen Yachthafen
Düsseldorf-Pempelfort Pempelfort liegt besonders zentral, ein teures Pflaster mit vielen interessanten Geschäften, Kneipen, Restaurants und Museen. Nachbarstadtteile sind im Süden die Altstadt und Stadtmitte, im Norden Golzheim und Derendorf, im Westen der Rhein und im Osten Düsseltal.
Düsseldorf-Rath ist ein Stadtteil im Nordosten von Düsseldorf, ein ehemaliger Arbeiterstadtteil der an Ratingen grenzt.
Düsseldorf-Reisholz Reisholz ist ein eher kleiner Stadtteil im Süden der Stadt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Stadtteilen wird hier noch mit Industrie Geld verdient. Reisholz liegt zwischen Hassels im Osten und Holthausen im Westen.
Düsseldorf-Stadtmitte, wie der Name schon sagt, die Innenstadt.
Düsseldorf-Stockum ist ein Stadtteil im Norden, nördlich von Derendorf.
Düsseldorf-Unterbach liegt im Südosten der Stadt, ein grüner Stadtteil, bekannt für das Erholungsgebiet Unterbacher See.
Filmmuseum-Hafenbecken Filmmuseum und historisches Hafenbeckenr
Düsseldorf-Unterrath liegt im Norden der Stadt, unweit des Flughafens. Im südlichen Bereich liegen einige große Viertel mit Einfamilienhäusern, im Norden rund um die Hamborner Straßße auch viele Mehrfamilienhäuser aus den fünfziger, sechziger und siebziger Jahren. Es gibt hier zahlreiche Geschäfte für den täglichen Bedarf, aber auch Baumärkte, Gartenbedarf und vieles mehr. Nicht weit entfernt liegt in Ratingen der Naherholungsgebiet Volkardeyer See.
Düsseldorf-Urdenbach im Süden von, direkt am Rhein gelegen. Hier geht es wetgehend ländlich zu.
Düsseldorf-Vennhausen Vennhausen liegt im Osten Düsseldorf, südlich von Gerresheim und nordwestlich von Unterbach. Westlich von Vennhausen findet sich Eller. Nahe am Grafenberger Wald und Unterbachersee. Gute S-Bahn-Anbindung. Düsseldorf-Volmerswerth Ländlich, bäuerliches Viertel, aber auch Kläranlage.
Düsseldorf-Wersten ist ein typisches Arbeiterviertel mit noch teilweise erschwinglichen Mieten. in Richtung Universität viele Einfamilienhäuser.
Düsseldorf-Wittlaer ist ein Stadtteil ganz im Norden der Stadt, an der Grenze nach Duisburg. Hier finden sich fast nur Einfamilienhäuser, ein teures Pflaster, bei jungen leuten wegen der weiten Entfernung zur Innenstadt nicht unbedingt beliebt.